Römisches Rahmenmotiv Spirale Ohrstecker (Paar)

Auf Lager
SKU
510016/01
278,00 €
Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Die Ohringe sind nach Vorlage einer -HALSKETTE MIT AUREUS DES GORDIAN III. aus dem RÖMISCHES REICH, 3. JH. N. CHR.- erstellt.

Im 3. Jh. n. Chr. verbreitet sich die Mode, wertvolle Münzen als Schmuck zu tragen. Meist wird hierfür der Aureus verwendet – die bis zur Reform von Konstantin I. geprägte Standardgoldmünze des Römischen Reiches.

Der Kaiser verleiht kostbar eingefasste Münzen als Ehrenzeichen an Würdenträger oder als militärische Auszeichnung. Wer derartigen Schmuck trägt, bekundet seine Zugehörigkeit zum dargestellten Herrscher. In diesem Fall handelt es sich um Gordian III. (238–244 n. Chr.). Gordian leitet seine Herrschaft von dem Sonnengott Sol ab, der auf der Rückseite der Münze die Weltenkugel in der Hand hält. Pelten – antike Schutzschilde – umrahmen die Münze. Sie sind in einer damals neuartigen Durchbruchtechnik gearbeitet (opus interrasile).

L x B x H: 40 x 34 x 1,7 mm 925er Silber, mit 24 Karat Feingold plattiert.

Weitere Informationen
Steuerklasse Umsatzsteuerpflichtige Güter 19%