Römische Tetradrachmen

Auf Lager
SKU
199840/01
320,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG, zzgl. Versandkosten
Beschreibung

Preis gilt für eine Münze

Nach dem Tod Alexanders des Großen im Jahr 323 vor Christus zerfiel dessen Reich in mehrere Teile.
Makedonien selbst wurde um 280 vor Christus sogar von den Kelten bedroht, die sich aber nicht gegen die herrschende Dynastie der Antigoniden durchsetzen konnten.
Erst im Jahr 168 vor Christus gelang es den Römern, Makedonien zu erobern. In der Schlacht von Pydna wurde der letzte Makedonenkönig Perseus besiegt und das Land in das Römische Reich eingegliedert.
Makedonien durfte ab dem Jahr 158 vor Christus wieder Münzen prägen. Bei den vorliegenden Tetradrachmen handelt es sich um die ersten Prägungen Makedoniens unter römischer Herrschaft.
Die Vorderseite zeigt die drapierte Büste der Göttin Artemis mit Bogen und Köcher.
Die Rückseite ziert eine Keule in einem Kranz, daneben ist eine Blume oder ein Blitzbündel zu sehen.

Weitere Informationen
Steuerklasse Umsatzsteuerfreie Güter 0%