Die Karolinger - Karl der Große und seine Nachfolger

Auf Lager
SKU
199344/01
69,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG, zzgl. Versandkosten

Der bedeutendste Herrscher aus der Dynastie der Karolinger, Karl der Große – Carolus Magnus – Charlemagne – wurde an einem 2. April geboren, nur das Jahr ist uns nicht bekannt (747 oder 748 n. Chr.). Von 768 bis zu seinem Tod am 28. Januar 814 war er König des Fränkischen Reiches und erlangte am 25. Dezember des Jahres 800 als erster westeuropäischer Herrscher seit der Antike die Kaiserwürde.

Das Frankenreich gelangte unter seiner Herrschaft zur größten Ausdehnung und Machtentfaltung, was nicht zuletzt an der Reformation des Münzwesens lag. Der Reisekaiser musste Maße und Gewichte in seinem gewaltigen Reich vereinheitlichen und dazu zählten auch die Münzen.

Die so genannten „novi denarii“ wurden durch Karl eingeführt und von seinen Nachfahren weiterhin geprägt. Die Vorderseite zeigt ein Kreuz, in der Umschrift werden der Name und Titel des Regenten genannt. Auf der Rückseite ist der Name der Münzstätte zu lesen.

Oft wird die Frage gestellt, was man für eine dieser Münzen kaufen konnte. Da sich Preistabellen nur selten erhalten haben, ist die Quellenlage äußerst dünn. Beispielsweise bekam man um das Jahr 800 für einen Denar 12 Brote zu je zwei Pfund oder einen Scheffel Hafer (78,4 Liter).

Degussa Goldhandel GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, original Silberdenare der Karolinger aus der Münzstätte Melle mit einem Alter von über 1.100 Jahren zum Preis von Euro 69,- zu erwerben (vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Weitere Informationen
Steuerklasse Umsatzsteuerfreie Güter 0%