Der heilige Petrus auf Münzen

Auf Lager
SKU
199361/01
34,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG, zzgl. Versandkosten
Seit beinahe eintausend Jahren ist die Darstellung des Heiligen Petrus ein beliebtes Bild auf Münzen. Während der Nimbus nur selten zu sehen ist, trägt der Heilige als Erkennungszeichen immer den Schlüssel bei sich. Petrus wird zumeist als alter Mann mit lockigem Haar und Bart dargestellt. Nach dem Neuen Testament war „Simon Petrus“ der Sprecher der Jünger bzw. Apostel und Leiter der Jerusalemer Urgemeinde. Als Gründer der ersten Kirchengemeinde von Rom soll er um das Jahr 66 n. Chr. den Märtyrertod gestorben sein. Als Quelle für die „Schlüsselübergabe“, die Übertragung der sakramentalen Macht des Bindens und Lösens wird die Bibelstelle Mt 16,19 herangezogen: „Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein (…)" Die heute polnische Stadt Liegnitz griff das Motiv des Petrus mit Schlüssel im 15. Jh. für ihre Münzprägung auf. Es wurden in großer Zahl silberne Heller geprägt, die Petrus auf der Vorderseite und einen Adler auf der Rückseite zeigen. Degussa Goldhandel GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, original schlesische Silberheller mit einem Alter von über 500 Jahren zum Preis von Euro 34,- zu erwerben (vorbehaltlich Verfügbarkeit).
Weitere Informationen
Steuerklasse Umsatzsteuerfreie Güter 0%