Der Denar – das älteste Silber Roms

Auf Lager
SKU
199336/03
79,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG, zzgl. Versandkosten
Beschreibung

Preis gilt für eine Münze

Der Römer Pomponius schrieb Mitte des zweiten Jahrhunderts v. Chr. nieder, dass die ersten römischen Münzmeister im Jahr 289 v. Chr. eingestellt wurden. Rom begann im Vergleich zu den Griechen, die seit dem siebten Jahrhundert v. Chr. Münzen prägten, relativ spät mit der Münzprägung. Zuvor war der Tauschhandel vorherrschend. Nicht zuletzt wird das römische Wort für Geld „pecunia“ von „pecus“ (Rind) abgeleitet. Während die Münzen in der Frühzeit aus Bronze hergestellt wurden, setzte die Produktion silberner Geldstücke im großen Stil erst im Jahr 235 vor Christus ein. Gut zwanzig Jahre später, 211 v.Chr., wurde die bekannteste römische Münze erfunden, der Denar. Die Denare aus der Zeit der Römischen Republik tragen zumeist den behelmten Kopf der Stadtgöttin Roma auf der Vorderseite, während auf der Rückseite eine Vielzahl an Götterdarstellungen zu sehen ist. Die Gemeinsamkeit aller Denare ist das „X“ im Nacken der Göttin, das für die römische Zahl zehn steht. Der gut vier Gramm schwere Silberdenar hatte den Wert von zehn Bronzemünzen, so genannten Asses. Degussa bietet Ihnen die Möglichkeit, original Denare aus der Zeit der Römischen Republik mit einem Alter von über 2000 Jahren zum Preis von Euro 79,- zu erwerben (vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Weitere Informationen
Steuerklasse Umsatzsteuerfreie Güter 0%